Unsere Klassenfahrt nach Greifswald

Es ist eine gute Tradition an unseren Schulen, dass die jüngeren Jahrgänge auf Klassenfahrt gehen, während sich die Schüler der 10. und 12. Klassen auf ihre Prüfungen vorbereiten. Die beiden achten Klassen von Oberschule und Gymnasium waren vom 10. bis 14. Oktober 2016 an der Ostsee bzw. am Greifswalder Bodden und Strelasund.
Lesen Sie hier den Bericht von Schülern der 8g:

Montag
Am Montag war die Hinfahrt nach Wieck bei Greifswald. Die meisten Kinder wurden von der Schule abgeholt, die anderen am Bahnhof. Die Fahrt war lang, aber dafür in einem Doppeldecker. Im Bus war noch eine Klasse aus Eichwalde. Als wir ankamen, wurden wir in Zimmer eingeteilt und haben die Sachen eingeräumt. Danach sind wir alle mit der 8o zusammen spazieren gegangen, um uns mal umzuschauen. Zum Schluss gab es Abendbrot und dann war der Tag schon so gut wie vorbei.
Tara

Dienstag
Kurz nachdem wir gefrühstückt hatten, fuhren wir mit einem Bus nach Greifswald. Dort liefen wir zu einigen Sehenswürdigkeiten und hörten uns die Vorträge von unseren Klassenkameraden zu diesen Sehenswürdigkeiten an. Danach hatten wir ein wenig Freizeit und konnten uns Greifswald ansehen und zu Mittag essen. Zur verabredeten Zeit trafen wir uns am Marktplatz und liefen gemeinsam zum Bowling. Ich glaube, dort hatten wir alle sehr viel Spaß. Danach hatten wir noch mal ein wenig Freizeit. Dann fuhren wir mit einem Bus wieder zurück und konnten uns, bevor es Abendbrot gab, noch ein wenig in den Zimmern beschäftigen. Nach dem Abendbrot haben wir noch den Film Fack Ju Göhte 2 gesehen. 
Flori

Mittwoch
Am Mittwoch waren wir in Stralsund. Zuerst sind wir mit dem Bus in die Hansestadt gefahren und waren eine Stunde im Ozeaneum. Wir fanden es alle sehr toll. Danach haben wir uns die Stadt angeguckt. Es war zwar sehr kalt und windig, trotzdem hatten wir viel Spaß. Anschließend haben wir uns alle gestärkt. Zum Schluss hatten wir noch sehr lange Freizeit und konnten uns frei bewegen. Als wir dann wieder zurück in Greifswald waren, gab es noch eine coole Disco. Abends sind wir müde aber glücklich ins Bett gefallen. Für alle war es ein sehr schöner Tag. 
Luzie

Donnerstag 
Am Morgen mussten wir uns um 7:30 zum Essen treffen. Danach sind wir gemeinsam mit der 8o zum Schwimmbad gelaufen. (So etwa drei Kilometer) Dort mussten wir erstmal warten. Als die Lehrer die Schlüssel besorgt hatten, ging es los. Das Schwimmbad hat ein großes Becken, aus dem man auch raus schwimmen konnte, einen Whirlpool, ein Schwimmerbecken, ein Einmeter- sowie Dreimeterbrett und eine Rutsche, die einige von uns gleich ausprobierten. Nach vier Stunden schwimmen, gingen wir zurück und machten einen Abstecher zu Netto, um noch ein paar Sachen für die Heimreise zu kaufen. Als wir wieder zurück waren, hatten wir eine Stunde Freizeit. Danach durften wir Stöcker für unser Stockbrot am Abend suchen. Nachdem alle einen gefunden haben, sind wir zum Strand gegangen, wo einige Jungs gleich angefangen haben, eine Seegrasschlacht zu machen. Nach einer Weile durften die, die wollten, wieder zurückgehen und ein Teil davon wollte gleich Tischtennis spielen. Doch sie mussten sich noch ein bisschen gedulden, weil die Tischtennisplatten besetzt waren. Nach dem Abendbrot haben wir dann am Feuer gesessen und Stockbrot und Marshmallows geröstet. Danach mussten alle ins Bett.

Freitag 
Um 6:00 war die Nachtruhe beendet. Wir mussten unsere Koffer packen und die Zimmer sauber machen. Danach sind wir zum Frühstück gegangen. Nach dem Frühstück wurden die Zimmer kontrolliert und wir warteten anschließend auf den Bus. Die Zeit wurde mit Tischtennis und anderem verkürzt. Endlich kam der Bus. Zusammen mit der Klasse, mit der wir hingefahren sind (siehe Montag), fuhren wir auch wieder zurück und setzten sie in Eichwalde ab. Danach ging es auch für uns nach Hause.   
Angelina M.

*Die auf dieser Seite dominierenden männlichen Personenbezeichnungen dienen nur der besseren Lesbarkeit und gelten für beide Geschlechter!