Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag 2014


Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) ist alle drei Jahre der wegweisende Ort der Begegnung für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. In diesem Jahr fand er vom 3. bis 5. Juni 2014 in Berlin statt. Zahlreiche Teilnehmer(innen) von verschiedenen Trägern, aus Verbänden, Kommunen und Ministerien sowie aus Forschung und Wissenschaft belebten mit Messeständen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen das diesjährige Motto: »24/7 Kinder- und Jugendhilfe. viel wert. gerecht. wirkungsvoll«

Auch der Stand der Seeschule wurde mit viel Liebe und Engagement von Schülern* und Kollegen* geführt. Unser abwechslungsreiches Programm zog immer wieder Gäste an und unsere wunderbaren Schüler verzauberten Vorbeikommende und luden Sie ein, näher zu treten. Herzlichen Dank dafür an Mika, Renee, Sarah, Andreas, Magnus, Kim, Lena, Marius, Niklas, Toni, Dion und Konrad. Ihr habt die Tage unvergesslich für uns gemacht.

Ein besonderer Dank geht auch an die Kollegen die den DJHT geplant, vorbereitet und durchgeführt haben. Herzlichen Dank dafür Herr Kriegs, Herr Schmidt, Herr Wenzel, Frau Rußmeyer, Frau Künnecke und Herr Kaldun. 


24/7 Kinder- und Jugendhilfe – viel wert. gerecht. wirkungsvoll
Dies ist das Motto des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages – einer Fachmesse mit begleitendem Fachkongress, die alle fünf Jahre in einer anderen Stadt durchgeführt wird. In diesem Jahr gastiert die Veranstaltung vom 3. bis 5. Juni auf dem Berliner Messegelände. Veranstalter ist die Arbeitgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ). Sie will »die für das Aufwachsen von jungen Menschen unverzichtbare Infrastruktur in den Fokus der Aufmerksamkeit« stellen.
Auch die Seeschule ist mit einem eigene Stand vertreten und wird insbesondere über ihre Angebote und Erfahrungen zur Jugendhilfe informieren. Unser Stand befindet sich in Halle 4.2, Stand Nr. 4.19. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen uns zu besuchen. Der Eintritt ist frei!
[Zur Internetseite der Kinder- und Jugendhilfetages]

*Die auf dieser Seite dominierenden männlichen Personenbezeichnungen dienen nur der besseren Lesbarkeit und gelten für beide Geschlechter!