Medien-AG

Leitung: Nikolai Kolbinger

»Da ist was ...«
Das Medien-Projekt der Seeschule Rangsdorf soll den jugendlichen Teilnehmern verschiedene Wege der Kommunikation aufzeigen und erlebbar machen. Darüber hinaus soll es die Begeisterung für andere kreative Tätigkeiten wecken und zeigen, dass eigenständiges Lernen und „Arbeiten“ Spaß machen kann. Um die Teilnehmer in das Medium Film einzuführen, werden filmtechnische Grundkenntnisse vermittelt. Teil des Projekts ist es, auf rechtliche Grundlagen hinzuweisen und die Teilnehmer darüber reflektieren zu lassen, wie das Medium Film auf sie wirkt und sie unter Umständen beeinflusst.

Das Thema Medienkompetenz ist seit Jahren in aller Munde und schon lange Teil des Berliner Bildungsprogramms. Dabei sollen Kinder und Jugendliche vor allem eigenständig Information suchen, diese auswerten und in Wissen umwandeln können. Inhalte sollen kritisch und ethisch betrachtet werden und nach Möglichkeiten gestalterisch umgesetzt werden. Die Mediengestaltung wird leider oft vernachlässigt, da sie im Lehrplan nicht vorgesehen oder nur schwer umsetzbar ist. Dabei ist der kreative Prozess, das Schaffen eines persönlichen Produkts, ein ganz wichtiges Element der ganzheitlichen Persönlichkeits- und Identitätsbildung.

Die Teilnehmer des audio-visuellen Projekts an der Seeschule werden dies bestätigen können. 
Sie haben das hier zu sehende Video im ersten Schulhalbjahr 2016/17 im Rahmen der Medien-AG in erstellt. Wir wünschen viel Freude beim Ansehen.

*Die auf dieser Seite dominierenden männlichen Personenbezeichnungen dienen nur der besseren Lesbarkeit und gelten für beide Geschlechter!